Silicone Classic

Heute geht es um den Silicone Classic (Schwarz) von Sevencreations

Verpackung: Die Verpackung war simpel gehalten, aus einfachem, durchsichtigem Plastik, was zwar das Produkt zeigte, aber kein wirklicher Hingucker ist. Es wurde kurz erläutert, dass der Vibrator mehrere Stufen hat, wasserdicht sein soll, aus Silikon besteht, und wie die Batterien einzusetzen sind. Was fehlte, war eine „Bedienungsanleitung“. Zwar ist nur ein Knopf auf der Unterseite des Vibrators, aber wie der Vibrator ausgeht, ist nicht direkt zu erkennen. Um die Vibration abzustellen, muss man besagten Knopf 2–3 Sekunden gedrückt halten. Zwar ist das bei vielen so, dennoch sollte so etwas meiner Meinung nach irgendwo stehen. Hätten wir dieses Prinzip nicht von einem anderen Vibrator gekannt, hätten wir vermutlich versucht, alle Stufen durchzutesten.

Geruchs- und Gefühlstest: Der Vibrator ist ziemlich geruchsneutral. Wenn man ihn direkt unter die Nase hält, riecht man zwar leicht das Silikon, aber das ist wirklich minimal. Durch das Material ist der Vibrator angenehm weich, er lässt sich sogar an einigen Stellen leicht zusammendrücken.

Anwendungsmöglichkeiten: Wir haben den Vibrator als Massagemittel genutzt und ihn dann vaginal weiter verwendet. Sicherlich lässt er sich auch Anal anwenden, hierfür würde ich jedoch erfahrene Sexperten aufrufen, da der Durchmesser nicht zu unterschätzen ist.

Einstellungen und Optionen: Der Silicone Classic bietet 7 Vibrationsvarianten. 3 Stufen, die durchgängig vibrieren, aber unterschiedlich stark sind, eine Stufe, die sich immer wieder steigert, und schließlich noch 3 weitere Stufen, welche verschiedene Vibrationsimpulse bieten. Der Vibrator ist außerdem durch eine Gummidichtung zumindest etwas Wasser geschützt, so lässt er sich leicht unter warmem Wasser abspülen, eventuell auch unter die Dusche mitnehmen, allerdings erweckt diese nicht den Eindruck, man könne damit Baden gehen. Also vorsichtig sein! Zu den Maßen: ca. 23 cm lang, davon bis ca. 19 cm einführbar – Durchmesser: bis ca. 45 mm!

Was wir damit gemacht haben: Zuerst haben wir den Vibrator über die Haut fahren lassen und da schon ein wenig mit der Vibration gespielt. Anschließend haben wir ihn für die vaginale Stimmstadion verwendet. Aufgrund des beachtlichen Durchmessers war es erstmal eine ungewohnte Stimulation. Angenehm, aber doch beinahe mit Lustschmerz verbunden. Dank der ebenfalls nicht zu verachtenden Länge des Stücks hat man auch bei der Penetration viel „Spielraum“. Jeder sollte natürlich für sich selbst bestimmen, bis wohin das Ganze als angenehm gilt und wo die eigene Grenze liegt. Die Unebenheiten in dem Produkt sind vielleicht nicht das hervorstechendste Merkmal, aber für die Frau doch merklich. Sie bieten einen angenehmen Nebeneffekt bei der Penetration. Die Meinung eigene Meinung; Ja, das Produkt macht mir Spaß, zwar ist der Durchmesser sehr ungewohnt, die Größe im ersten Moment vielleicht sogar erschreckend, aber dennoch hat es mir durchaus Spaß gemacht, etwas Neues zu wagen. Lasst euch nicht von Neuem abschrecken. Wer nicht probiert, weiß auch nicht, ob er es mag oder was er vielleicht schönes verpasst ;)

Weiterempfehlung: Das kommt ganz darauf an. Wenn wir von einem Pärchen wissen, dass sie sich von einem großen Durchmesser eher abschrecken lassen, dann würden wir ihnen dieses Produkt nicht unbedingt ans Herz legen. Es gibt genügend Leute, die sich nicht abschrecken lassen, sondern wirklich dabei Schmerzen haben. Denk an dieser Stelle an euch selbst. Wer keine Erfahrung mit Sex/Sextoys hat, muss aber hiervon nicht zwangsweise vielleicht fürs Erste die Finger lassen.

Andere wiederum wollen gerade das, dieses Gefühl des „ausgefüllt seins“. Aufgrund der Unebenheiten, der unterschiedlichen Durchmesser, die das Produkt bietet, und des großen Penetrationspotentials, ist der Silicone Classic aber durchaus eine Erfahrung wert.

Modelle und Preis-Leistung: Der Sillicone Classic erschien in 4 Farben. Schwarz, Rosa, Lila und Natur. Hier gibt es keine Unterschiede, abweichende Modelle oder ähnliches. Was den preis betrifft, liegt er durchschnittlich bei 20 € und lässt sich über verschiedene Internetportale kaufen. Wenn ihr Interesse habt, könnt ihr selber ihn suchen oder mich anschreiben. Ich helfe euch gerne weiter. Wir würden dem Toy eine Wertung von 7/10 geben. Gut, was Neues zum Erfahren aber auch nicht das Beste der Welt. Der Preis allerdings scheint uns ganz angemessen.

Wichtiges zum Schluss: Ein großes Manko ist allerdings, dass eine Batterie beim Herausnehmen klemmt. Sie lässt sich kaum aus ihrem Fach lösen und erst durch ein paar Mal auf die Hand schlagen ließ sie sich von dem Vibrator trennen. Ich glaube nicht, dass es nur an unserem Modell lag.

Eure Bluebird

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s