VR Brille & VR Pornos

Was ganz Besonderes, am späten Abend. Ich stelle euch in diesem Bericht die VR Brille von Reality Lovers vor und ihr dazugehöriges Online Portal für VR Pornos. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Und genau das zeige ich euch heute.

Verpackung: Die VR Brille von Reality Lovers kam bei mir in einem Paket an, welches kein normales Paket Klebeband hatte. Ich fand das sehr hübsch und mal auch eine schöne Abwechslung. Dort stand groß und in den Farben Rot/Weiß/Schwarz das Logo drauf. Als neutrales Paket würde ich es daher nicht einstufen, aber für mich war das kein Problem. Zumal der Namen alleine für einen unwissenden nicht direkt ausschlaggebend ist. Und wenn der andere weiß worum es geht, können wenigstens beide Seiten darüber schmunzeln, meint ihr nicht 😉 Das einzig ärgerliche war, dass der Karton zwar eine passende Einlassung für die VR Brille hat und auch eine Anleitung und ein Brillenputztuch war dabei. Aber wenn man sie einmal transportieren möchte, muss man sich selbst überlegen wie. Ich hätte mich sehr über eine Transporttasche oder ein kleiner gepolsterter Beutel gefreut. Den in der Hand will man sie ja nun wirklich herumtragen und je nach Tasche, ist das manchmal auch etwas unpraktisch bzw. möchte man ja auch nichts zerkratzen.

3D-VR-Glass-Reality-Lovers-für-Iphone-Samsung

Was ist eine VR Brille?
So, aber dann lasst mich erst mal kurz erklären, was den eigentlich eine VR Brille ist. VR steht für Virtual Reality, also virtuelle Realität. Sie dient dem hübschen Zweck des Pornos gucken. Und jetzt rennt nicht gleich weg, lasst mich erst mal zu Ende erklären.

Die ganze Welt kennt herkömmliche Pornos die man sich am Computer, Smartphone oder anderen Geräten anschaut. Aber bei VR-Pornos sind viel mehr – sie bringen all das auf ein höheres Level. Anstatt den Porno auf dem Bildschirm zu schauen, transportiert dich das VR Equipment direkt in die Szene hinein.

Heißt also, die VR Brille von Reality Lovers bringt euch in die Szene und stellt es dar, als wärt ihr ein Mitglied des Settings. Das gibt es als unbeteiligte Person, aus Sicht der Frauen und aus Sicht der Männer in Interaktion mit dem/den anderen. Irgendwie verrückt, was es schon alles gibt. Findet ihr nicht? Und genau das durfte ich testen.

Bezahlung RL
Was findet ihr praktisch?

Bezahlung: Das System ist eigentlich recht einfach. Um Zugang zu den Filmen zu bekommen, müsst ihr ein Abo abschließen. Dies kann monatlich oder jährlich abgerechnet werden. Als Zwischenschritt gibt es noch eine Vierteljahr-Option. Für den Preis erhalten ihr (sofern ich es richtig verstanden habe) mindestens jede Woche eine neue Episode. Außerdem gibt es noch das andere Bezahlungsmodel. Ihr könnt euch für einen festgelegten Preis, die Videos einer ganzen Kategorie kaufen. Sobald ihr ein Video dann heruntergeladen habt (egal auf welchen weg ihr bezahlt habt) steht es euch so oft ihr wollt im Privatgebrauch zur Verfügung. Ihr zieht es dann einfach auf euer Handy, ladet einen VR Player runter und dann kann es eigentlich auch schon losgehen. Aber keine Sorge: Reality Lovers hat auch extra eine Anleitung  dafür hochgeladen. Wer noch keine VR Brille zu Hause hat, bekommt zum Abschluss seines Abos eine kostenlose VR-Brille.

Komfort: Die Brille lässt sich gut auf die eigenen Augen einstellen und mach auch sonst keinen schlechten Eindruck: sie sitzt gut auf dem Kopf, vorausgesetzt man hat sich die Gurte richtig angepasst. Die VR Brille lässt sich auch auf die Augen anpassen. Durch kleine Rädchen im inneren Bereich kann man es schärfer stellen. Also kann jeder sie sich individuell anpassen. Das einzige worum ihr euch selbst kümmern müsst ist der Ton. Ich persönlich lasse diesen einfach laut genug über mein Handy laufen. Ich weiß, wann ich alleine zu Hause bin oder wann es eben unpassend ist. Wen das aber stört, kann sich natürlich auch Kopfhörer anschließen. Am besten eignen sich aber Bluetooth Kopfhörer, da nicht alle dünn genug sind oder je nach Anschlussposition eventuell währenddessen nicht passen. Hat man seinen Film erst mal gestartet, gibt es durch ein Menü die Möglichkeiten sich alles noch mal in Ruhe anzupassen, vorzuspulen, und alles Mögliche, was so ein Film Menü sonst auch hat. Damit dieses auftaucht, müsst ihr allerdings weiter nach unten (oft außerhalb des Sichtbereichs) gucken. Dieses steuert sich alleine durch euren Blick. Ein weißer kleiner Punkt taucht dann auf, der sich je, nachdem wo hin ihr schaut, dort hinbewegt. Verharrt ihr dann etwas länger auf einem der Symbole taucht ein weißer Kreis auf. Ist der einmal vollgeladen, passiert die entsprechende Funktion, auf die ihr geschaut habt. Ich finde, das ist ein geniales Konzept. So ist das Menü auch nicht permanent im Video und stört nicht. Mich hat das wirklich fasziniert.

Auswahl und Qualität: Insgesamt bietet das Portal zurzeit 189 Videos, was wirklich viel ist, wie ich finde. Nun gut, eventuell ist das im Vergleich mit herkömmlichen Seiten nicht ansatzweise viel. Aber ihr dürft nicht vergessen, dass die Videos alle mit neuer Technik aufgenommen wurden. Man findet sich auf der Seite auch wirklich gut zurecht und kann entweder über die Kategorien, nach dem suchen was man möchte, welche sich von A- bis Z erstrecken, oder direkt nach einem Modelle suchen. Ich bin wirklich positiv überrascht. Die Videoqualität fand ich auch sehr gut und ich habe insgesamt 13 Filmchen zum Testen bekommen. Angenehm finde ich ebenfalls, die variierende Länge der Filmchen. Einer geht mal 10 Minuten lang, ein anderer gleich 23. So kann man sich wirklich super einstimmen oder das finden, was man für die Selbstbefriedigung mit gewissem Kick haben möchte. Auch der 3D Effekt ist angenehm, auch wenn ich mich daran immer kurz erst gewöhnen muss, was aber eher an meinen Augen, als an der Brille oder dem Video liegt. Das einzige, was mich etwas frustriert hat, war die Option des 180° Winkels. Zwar steht nirgends ausgeschrieben, dass es 360° Videos sind, aber irgendwie hätte ich es mir doch gewünscht. Vielleicht gibt es das ja in Zukunft? Auch wenn es ein Porno ist, habe ich mich in jeder Szene zu aller erst umgesehen, mir die Möbel und die Einrichtung angeschaut. Einfach weil es so spannend ist, plötzlich sich woanders zu befinden. Daher hätte ich es einfach schön gefunden, wenn nicht nach etwas mehr links und rechts Umschauen nur schwarz kommen würde. Für den eigentlichen Zweck der Videos reicht es aber völlig aus! Man kann sich sogar aussuchen bei den meisten Videos, ob man als interagierender Teilnehmer sich das ansieht, oder als Voyeur, wie in den normalen Pornos. Was bei ersterem etwas schade ist, ist die Reglosigkeit mancher Männer. Wenn man aus ihrer Perspektive den Damen zusieht, bewegen sich manche einfach gar nicht und liegen reglos dar. Das ist irgendwie lustig, verfehlte für mich aber das eigentliche Thema. Auch ohne Penis würde ich erwarten, dass die Dame vor mir mich (und damit meinen Videokörper) in Erregung bringt. Das fehlt bei manchen Filmen leider völlig. Andere hingegen sind klasse und interagieren auch gut.

Perspektive
Eure Perspektive in den Videos

Weiterempfehlung: Ich persönlich war eigentlich nie ein Fan von Pornos, einfach, weil ich andere Menschen dabei oft unästhetisch finde und daher eher Hentais schaue. Trotz allem sind sie, egal in welcher Art, wunderbare Anreize für die Fantasie und zeigen, dass wir keine Angst vor Tabuthemen haben müssen. Jeder darf das mögen, was er nun mal mag und solange beide Partner alles einvernehmlich probieren oder tun, ist das doch kein Problem, oder? Und genau das zeigen Pornos im Allgemeinen. Zum eigentlichen Thema zurück: die VR Pornos sprechen mich persönlich sogar etwas mehr an. Es macht die Fantasie viel wirklicher und es ist auch spannender zuzusehen oder das nachzuempfinden, was das Video-Ich eventuell gerade fühlt. Das Abo-System finde ich etwas schwierig und auch teilweise sehr teuer. Da finde ich es Tatsache etwas leichter und günstiger, eine ganze Kategorie zu kaufen. Auch wenn man dabei Gefahr läuft, dass einem eventuell die Darstellerin oder der Darsteller mal nicht bei jedem Video gefällt. Ich bin da ohnehin etwas zu anspruchsvoll. Aber so oder so ist es einfach ein spannendes Thema und sicherlich auch ein großer Teil der zukünftigen Pornobrache. Ich glaube, jeder sollte es mal probieren. Es ist klasse, dass man sich nicht extra eine Brille kaufen muss (und wer das doch tun möchte, günstige Versionen fangen ab ca. 60 Euro online an). Es mal zu probieren kann absolut nicht schaden und man kann sein Abo ja auch wieder kündigen. Für mich war es eine sehr aufschlussreiche Erfahrung und hat mein Verständnis gegenüber Pornos deutlich verändert bzw. erweitert. Wir geben dem gesamten eine Wertung von 8/10 Punkten. Wir hatten viel Spaß und es ist eine Erfahrung sicherlich wert. Zumal man ein Konto/Abo auch gemeinsam nutzen kann. Falls ihr damit Erfahrungen sammelt, wäre ich wirklich gespannt eure Meinung zu hören. Wer mag, kann sich gerne in ein Kommentaren oder wie üblich über Mail bei mir melden. Und wer noch mehr erfahren will, sollte nächste Woche hier dringen vorbei schauen. Dann gibt es nämlich ein spannendes Interview zwischen mir und der Geschäftsführung von Reality Lovers zu lesen.

Eure Bluebird

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s